Mit dem Fokus auf den Doppelsinn des Wortes „übersetzen“, ein Gewässer zu überqueren oder von einer Sprache in eine andere zu übertragen, laden wir 2018 zu zwei literarischen Oder-Salons ein. In knapp zweistündigen Fahrten auf der Oder wollen wir Bewohner und Besucher der deutsch-polnischen Grenzregion mit Dichtungen zur gemeinsamen Heimat an dieser −oder anderen − fließenden Grenze(n) ins Gespräch bringen, und dabei die Schönheit der Oderlandschaft vom Fluss aus genießen. Die deutsche Schriftstellerin Tina Stroheker hat sich, u. a. als Stadtschreiberin von Łódź, mehrfach schreibend im Nachbarland auf Erkundungstour begeben. Im Gespräch mit der polnischen Germanistin Marta Bąkiewicz (Deutsch-Polnisches Forschungsinstitut am Collegium Polonicum) geht es um Oder-Überquerungen, Grenz-Überschreitungen und fließende Grenzen, Kultur-Landschaften und die Kultur der Nachbarschaft. Die Passagiere des Oderkahns sind eingeladen zu einer poetischen Zeit- und Raumreise entlang der Oder.

 

Veranstaltungsort: Kleist-Museum, Faberstraße 6-7, 15230 Frankfurt (Oder)

Datum: 31. Juli 2018

Beginn: 17.00 Uhr

Treffpunkt: 16.45 Uhr, Kleist-Museum, Frankfurt (Oder)

Preise: 7,- Euro, erm. 5,- Euro.

Ein Projekt im Rahmen des Themenjahres Kulturland Brandenburg 2018 „wir erben. Europa in Brandenburg-Brandenburg in Europa“ in Kooperation mit dem Deutsch-Polnischen Forschungsinstitut Poznań/Frankfurt (Oder).

 

Magdalena Pietrzak M.A.

Sekretariat

Polsko-Niemiecki Instytut Badawczy w Collegium Polonicum

Deutsch-Polnisches Forschungsinstitut am Collegium Polonicum

ul. Kościuszki 1, 69-100 Słubice

Tel.: +48 61 829 6780

Tel.: +49 (0) 335 553 416 6780

http://pnib.amu.edu.pl/